Rezension – Social Media Bücher Teil 2

Endlich halt auch ich das Buch „Follow me!“
von Anne Grabs und Karim-Patrick Bannour in Händen.

War schon recht neugierig auf dieses Socialmedia-Buch. Nach dem Auspacken blickte mich ein sehr interessantes Cover (Gemalt von Sabine Tress) entgegen. Das Bild/Cover hat was, auch wenn die Farben mehr in die feminine Richtung gehen. ;-)


Zum Inhalt von Follow me!:
Sehr überzeugt hat mich das übersichtlich strukturierte Inhaltsverzeichnis. Ich hab`s halt einfach mit den ersten Seiten eines Buches. Es besteht aus folgenden 11 Kapiteln und aus dem Ausblick:

1.    Social Media beginnt mit „Du“
2.    Social-Media-Strategien
3.    Social-Media-Monitoring und Online Reputation Management
4.    Blogs- Ihre Social-Media-Zentrale
5.    Twitter: Was die Vögel vom Dach zwitschern
6.    Social-Netzwerke
7.    Social-Sharing – Teilen macht Freu(n)de
8.    Social Commerce
9.    Mobile Social Web
10.    Crowdsourcing
11.    Foren

Mein persönlicher Eindruck zum Buch "Follow me!"

Tja, welches Kapitel nimmt man sich da als erstes vor? Denn dieses Social-Media-Buch eignet sich sowohl zum Durchstöbern, als auch zum Lesen von Kapitel 1 bis zum Ende. Was mir gleich aufgefallen ist beim Durchblättern: Mit dem bunten Quickfinder oben rechts an jeder Seite findet man sehr schnell und einfach die einzelnen Kapitel im Buch. Die Social-Media-Themen sind leicht verdaulich in prima gestalteten Absätzen geschrieben.

Dieses Social-Media-Buch ist, wie das Inhaltsverzeichnis verrät, für den Bereich Social-Media-Marketing sehr, sehr breit gefächert. Damit die Autoren diese Breite an Inhalt auf ca. 420 schreiben konnten, ist das natürlich auf Kosten der Thementiefe gegangen. Grabs und Bannour wenden sich mit Ihrem Social-Media-Buch an Einsteiger und „beschreiben/nennen“  welche verschiedene Möglichkeiten es im Social-Media-Marketing gibt. Geben hin und wieder praktische Handlungsempfehlungen und "definieren" mehr: Zum Beispiel was Twitter, Blogs, Facebook & Co. ist und wie man dort seinen Account anlegt und die wichtigsten ersten Einsteigertipps.

Am besten bei diesem Social-Media-Buch hat mir das Kapitel „Social-Media-Strategien“ gefallen. Angefangen von der Zielgruppenanalyse über Zieldefinition bis hin zu den Kennzahlen KPI (Key Performance Indicator) haben die Autoren damit genau meinen Nerv getroffen. Dieses  Social-Media-Thema sollte „die“ Hausaufgabe aller Einsteiger sein, bevor der Account XYL eingerichtet wird. Vom Kapitel 3 „Social-Media-Monitoring und Online Reputation Management” bin ich ein wenig enttäuscht, da ich die Empfehlungen und Handlungen alle schon kannte (da bin ich die falsche Zielgruppe für dieses Social-Media-Buch) und ich einen To-Do-Liste vermisste. Gerade Einsteiger wissen oft nicht, wie und in welcher Reihenfolge sie anfangen sollten und in welcher Größenordnung. Dagegen profitieren die Leser stark vom Kapitel „Crowdsourcing“ mit vielen Anregungen und Praxisbeispielen, um Neues mit diesem Bereich auszuprobieren.

Wer als Shopbetreiber über die Zukunft seines Shops mehr wissen möchte, sind die Kapitel „Social Commerce“ und „Mobile Social Web“ Pflichtlektüre. An diesen Social-Media-Themen sollten Shopbetreiber unbedingt nach der Lektüre dran bleiben, da dieser Bereich auf jeden Fall noch weiter wächst und das Buch eben nur einen ersten Einstieg in Social Commerce und Mobile-Social-Web bieten kann.

 

Gesamtwertung (5 von 6 gummibaerle)

Buch Rezension Social Media Marketing gummibaerle wertungBuch Rezension Social Media Marketing gummibaerle wertungBuch Rezension Social Media Marketing gummibaerle wertungBuch Rezension Social Media Marketing gummibaerle wertungBuch Rezension Social Media Marketing gummibaerle wertung

Fazit zu Follow me!:

Im Großen und Ganzen macht das Buch viel Spaß und ist nicht langweilig. Es ist gut geeignet, darin immer wieder zu stöbern und für viele Social-Media-Themen erste Ideen zu erhalten. Manche Empfehlungen richten sich eher an Firmen mit mehr Mitarbeitern, nicht gerade an Ein-Mann/Frau-Betriebe und die Praxis-Beispiele sind auch meist über Großfirmen. Solchen Firmen stehen meist höhere Budgets für Social-Media-Marketing zur Verfügung und sind somit schneller erfolgreich. Den Buchpreis find ich absolut gerechtfertigt.

Wie schon gesagt in meinem Einführungspost zu dieser Rezensionsreihe für Social-Media-Bücher, bin ich eine kritische Buchleserin. ;-)

In den nächsten Tagen erscheint Teil 3 Rezension SocialMedia Bücher: "Das Facebook-Buch" von Annette Schwindt


4 Comments for “Rezension – Social Media Bücher Teil 2”

says:

Das ist eine gute Zusammenfassung. Ich habe das Buch auch erhalten und sollte auch bald eine Rezension für das tolle Buch schreiben. Auf jeden Fall habe ich es seit ein paar Wochen bei meinen täglichen Beratungen und Workshops als Empfehlung stets mit und die Kunden sind sehr interessiert. Thumbs up für Karim Bannour und Anne Grabs!

says:

Stimmt. ;-) Was hat Ihnen dabei am Besten gefallen? oder ist es einfach die Gesamtheit des Buches..

says:

Das hatte ich nicht gedacht, dass ein Social-Media-Buch so interessant ist. Ich beginne mit dem Lesen eines Buches meist von vorn und war erstaunt, wie schnell sich „Follow me“ liest.