Rezension – Social Media Bücher Teil 3

Mein persönlicher Facebook-Account Susanne Angeli gehört für mich seit gut fast einem Jahr zu meinen regelmäßigen Tätigkeiten im Netz. Ist ja auch klar, ich als Frau/Buchautor quatsche, schreibe und kommuniziere eben gerne. Anfangs dachte ich über Facebook: „Was ist das denn? Ohje, nochmal so ein Kanal, wie Twitter, dem ich beitreten soll? Mein Twitter-Account reicht mir schon.“ Wie kann ich das alles unter einen Hut bringen und muss ich das? Nach reichlicher Überlegung legte ich los und ließ mich erst mal als sogenannter „spectator“ nieder. So nennt man einen User der nur mitliest. Dann wurde ich doch neugieriger und wollte alles ausprobieren. Je mehr ich dort verbrachte desto mehr wollte ich wissen und mir wurde immer klarer, wie "netzwerkerweiternd" diese Facebook-Plattform ist. Die Fragen, wie und wo ich etwas ändern kann, konnte ich teilweise selbst durch learning-by-doing beantworten. Doch meist fehlt mir die Zeit dazu und auch der Nerv, so dass ein Buch zum Nachschlagen die bessere Wahl für mich ist.

Besonders empfehlenswert ist das Facebook-Buch von Annette Schwindt, welches ich Ihnen kurz vorstellen möchte.

Facebook Buch

Annette Schwindt ist mit ihrem Buch "das" Bedienerhandbuch für Facebook gelungen. Übersichtlich und auf den Punkt bringt sie alle Bedienelement von diesem sozialen Netzwerk auf 300 Seiten unter. Und das, obwohl auf jeder zweiten Seiten zur besseren Beschreibung ein Screenshot das Thema unterstreicht. So macht das Lesen Spaß: mit Farbe, Bildern und gutem Inhalt.

Das Buch richtet sich an die Zielgruppe „Beginners“ bei Facebook, hilft aber auch an manchen Stellen bereits "Eingestiegenen", bzw. Unternehmern. ;-).  Mit den ersten Schritten, wie "Account anlegen", über  „das virtuelle Zuhause einrichten“ (wie die Autorin es liebevoll nennt), bis „Freunde finden und verwalten“ und auch das wichtige Thema "Privatsphäre/Datenschutz", hilft das Buch beim Schnelleinstieg. Daneben erfahren interessierte Leser die wichtigsten Funktionen für das Erstellen einer Fanseite bei Facebook.  

Die Autorin versteht es auf Ihrer dazugehörigen Facebook-Fanseite schwindt-PR und auf Ihrem Blog http://www.schwindt-pr.com/ hochkarätig Auskunft zu allen Fragen zu Faceook zu geben.  Sie ist meist online und beantwortet zeitnah alle Fragen. Die Fanseite und der Blog sind für mich nach meinen ersten Schritten bei Facebook zu einer Fundgrube geworden, wenn sich mir neue Fragen stellen. Denn die Facebook-Plattform entwickelt sich rasant weiter und es kommen stets neue Features hinzu. Man lernt eben nie aus. Bleiben/werden auch Sie aktiv in Netzwerken.

Gesamtwertung (5 von 6 gummibaerle)

* * * * *

Ein gummibaerle ziehe ich ab. Warum? Ich finde, den erste Teil lesen wohl Einsteiger mit privaten Account, den hinteren Teil lesen diese gar nicht.  Und umgekehrt, lesen Selbstständige für die Anleitung zur Fanseite meist nur die letzten Buchseiten. Was das Buch nicht kann: Wie ich mit dem Social-Netzwerk umgehe und was dabei wichtig ist. Poste ich als Fanseite auf anderen Seiten/Profilen? Wie bekomme ich neue Freunde/Fans? usw. und weitere Fragen rund um Social-Media-Marketing. Dazu benötigen Sie ein weiteres Buch.

Wie schon gesagt in meinem Einführungspost zu dieser Rezensionsreihe für Social-Media-Bücher, bin ich eine kritische Buchleserin. ;-)

In den nächsten Tagen erscheint Teil 4 Rezension SocialMedia Bücher: "Der Twitter-Faktor" von Stefan Berns und Dirk Henningsen.


2 Comments for “Rezension – Social Media Bücher Teil 3”