Kundengewinnung mit der Lokalen Branchensuche

Social Media Optimierung als Marketing-Werkzeug

Google lokales BranchencenterGoogle liefert in den Suchergebnissen zunehmend immer mehr Universal-Search Ergebnisse aus und steigert gleichzeitig die Verbreitung der personalisierten Suche. Aus diesen Gründen gewinnt die Lokale Suche bei lokal tätigen Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Im folgenden Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie lokale Brancheneinträge professionell erstellen. Zudem bietet sich in vielen Branchen die Möglichkeit Meinungs- und Bewertungsportale zu nutzen, um erfolgreiche Social Media Strategien sinnvoll umzusetzen. Mit geeigneten Marketing Aktionen bewegen Sie Stammkunden zur Abgabe einer Bewertung und gewinnen über die lokale Suche gezielt neue Kunden.

Die Universal-Search von Google gewinnt bei der Darstellung in den Suchergebnissen immer mehr an Bedeutung. Der Anteil in den Suchergebnis-Trefferlisten mit Universal-Search Ergebnissen steigt stetig. Die höchste Relevanz besitzen aktuell Inhalte aus der Bildersuche (38 %), Videos (20 %), Shopping-Artikel (18 %), gefolgt von Google Maps Daten (13 %) und News-Ergebnissen (11 %). Mittlerweile weniger wichtig sind Inhalte aus der Google-Blogsuche. Besonders deutlich fällt der Anstieg seit Ende Juni 2009 aus. Laut einer Analyse von Sistrix besitzen Anfang 2010 rund 50 % aller Suchergebnisse bereits Ergebnisse mit Universal-Search Inhalten. Mit dem andauernden Ausbau von Universal-Search wächst die Wichtigkeit, besser bei lokalen Suchergebnissen vertreten zu sein. Besonders trafficstarke Keywords verzeichnen geradezu einen Boom an Bewertungen. Sucht man bei Google bspw. nach der Keyword-Kombination "Hotel München" erscheint folgendes Ergebnis aus dem Lokalen Branchencenter kombiniert mit Google Maps:

Lokale Branchenergebnisse

Abb.1: Lokale Branchenergebnisse

Klicken Sie bei einem einzelnen Eintrag auf Bewertungen, dann erscheinen die Google Maps Informationen zum jeweiligen Hotel in München. Nach einem Klick auf "Weitere Details" sehen Sie Detail-Informationen und die Quelle, von woher diese Informationen stammen. Im Hotelbereich kommen die Hotelbewertungen also von externen Seiten, wie booking.com, holidaycheck.de, tripadvisor.de, trivago.de usw. Die Meinungen von Online-Usern die auf den jeweiligen Portalen ihren Content abgeben, landen also indirekt als Informationslieferant in der Google Trefferliste.

Natürlich vermarktet nicht jeder Homepage-Betreiber ein Hotel. Dennoch funktioniert die Lokale Suche ziemlich ähnlich in vielen anderen Branchen. Um die relevanten Keywords für die eigene Branche ausfindig zu machen, kombinieren Sie im einfachsten Fall den Branchennamen mit dem Ortsnamen, z.B. "Rechtsanwalt München", "Schreiner München", "Geschenke München" oder "Immobilien München". Erscheinen dann lokale Suchergebnisse betrachten Sie dann einfach die Bewertungsquellen der Konkurrenz. Damit sollte Ihnen schon die Vorgehensweise klar sein, wie Sie mit Ihrem Unternehmen auf den vorderen Plätzen der lokalen Suche landen:

  • Recherchieren Sie geeignete Branchen
  • Erstellen Sie einen lokalen Brancheneintrag
  • Suchen Sie passende Bewertungsportale
  • Legen Sie dort ebenso Firmeneinträge an
  • Animieren Sie Kunden zur Bewertungsabgabe

Erst nachdem Sie die für Ihr Unternehmen passenden Branchen oder Suchbegriffe gefunden haben, die auch tatsächlich lokale Branchenergebnisse liefern, starten Sie mit der Arbeit. Wertvolle Hinweise zu passenden Suchbegriffen und deren Suchvolumen liefert Ihnen das Google AdWords Keyword-Tool. Je mehr keyword-relevante Informationen Sie im Firmenprofil bei Firmendaten, Kategorien und Beschreibungstext hinterlegen, desto besser klappt die Anzeige in den Suchergebnislisten. Vorrangig ist natürlich ein Eintrag im Lokalen Branchencenter von Google.

Linkaufbau durch Social Media Marketing

Steht der Eintrag, dann sind Bewertungs- und Meinungsportale an der Reihe. Bei Heilpraktikern kommen Informationen häufig von folgenden Portalen, z.B. cityguide.com, docinsider.de, jameda.de, prinz.de oder qype.com. Es ist alternativ möglich direkt bei Google eine Bewertung abzugeben, dazu dient der Link "Beurteilung schreiben". Damit Ihre Kunden eine Bewertung schreiben können, müssen Sie vorab möglicherweise einen Firmeneintrag anlegen. Falls Sie die Meinungsabgabe etwas beschleunigen möchten, dann animieren Sie besser regelmäßig zufriedene Kunden zu einer Bewertungsabgabe.

Anbieter Branchenbucheinträge

Anmeldelinks zu diversen Branchenbüchern:

Fazit

Den größten Nutzen bei der lokalen Suche bekommen Sie durch die Kombination von Branchenbuch-Eintrag mit der Nutzung von Bewertungsportalen. So steigt nicht nur Ihr Ansehen (Reputation-Management), Sie erhöhen die Sichtbarkeit im Web (Visibility-Management), Sie verbessern die Anzeige in den lokalen Branchenergebnissen und obendrein bekommen Sie noch gratis ein Qualitätstool an die Hand (Qualitätsmanagement) (Quelle: Shopleiter MagazinAusgabe Nr. 1 – Wolfgang Kundler – wallaby IT-Systems).

Weiterführende Informationen


1 Comment for “Kundengewinnung mit der Lokalen Branchensuche”

says:

Der PR ist definitiv nicht out. Es ist immer eine Sache der Betrachtungsweise. Aus Sicht eines Werbetreibenden, kostet ein Link auf einer PR1 Seite nur 5 EUR, ein Link auf einer PR5 Seite kostet locker 50EUR. Aus Sicht eines Homepage-Betreibers ist der PR uninteressant, den auch Seiten mit niedrigem Pagerank landen auf den vorderen Google Plätze, solange der Inhalt passt.

Ein PR0 ist natürlich keine Abstrafung, dies wäre nur dann der Fall, wenn die Seite vorher einen hohen Pagerank hatte. Dies kann aber auch daran liegen, dass viele Backlinks verloren gingen. Definitiv lässt sich sagen, egal welchen Pagerank eine Seite besitzt, dies hat keinerlei Einfluss auf die Platzierung in Suchmaschinen-Ergebnislisten (SERP).

Gruss Wolfgang

says:

Wow, ich habe heute echt was gelernt. PR ist nicht gleich PR. Offenbar gibt es einen Domain PR und einen Seiten PR. Das finde ich ja spannend. Obwohl ich jetzt auch wieder an verschiedenen Stellen im Web lese, dass der PR offenbar out wäre. Dies könnte ich mir insofern vorstellen, dass ich schon öfters Seiten mit niedrigerem PR hoher gelistet gefunden habe, als Seiten mit einem höheren PR. Was für mich auch noch immer eine Frage ist, ist ob der PR0 nun wirklich eine Abstrafung ist oder ob das einfach die logische Folge von nicht bewertet und das vorherige vor PR1 ist. Die welche sagen, dass ein PR0 zuletzt gelistet werden kann ich nicht nachvollziehen, da es immer mal wieder Seiten gibt die ein PR0 haben und dennoch vor eine PR1 Seite gelistet werden. Aber wie wären die Seiten wohl positioniert wenn Sie nicht einen PR0 hätten?c