Google – Browser Chrome offiziell fertig

Version 1.0 erfüllt Stabilitäts- und Leistungsziele

Googles Browser Chrome http://www.google.com/chrome hat gestern, Donnerstagabend, offiziell das Beta-Stadium verlassen – nur 100 Tage, nachdem der Internet-Riese mit der ersten Vorversion seines Browsers überrascht hat. Chrome 1.0 verspricht gegenüber der Urversion einen besseren Überblick über Funktionen zum Schutz der Privatsphäre und eine einfachere Bookmarkverwaltung. "Wir haben das Beta-Label entfernt, weil unsere Stabilitäts- und Leistungsziele erfüllt sind", meinen Sundar Pichai, Google VP Product Management, und Linus Upson, Google Engineering Director. Allerdings betonen sie auch, dass die Arbeit weitergeht – denn noch fehlen Chrome einige typische Browser-Features und Google hat nur eine Windows-Version veröffentlicht. Zu den häufigsten Fehlern in der Betaphase zählten… Keep reading →

Web 2.0 – Neue Generation von Online-Händlern

Deutschland bei Verknüpfung mit E-Commerce-Angeboten besser als USA

Was sich hinter dem Begriff Web 2.0 verbirgt, ist für viele Internetnutzer bereits Alltag. Und dass sich neue Geschäftsmöglichkeiten auftun, haben auch die meisten Unternehmen begriffen. Acht von zehn Unternehmen weltweit planen nach einer Umfrage der zum britischen Wochenmagazin Economist gehörenden Forschungseinrichtung Economist Intelligence Unit, mit Web 2.0 Anwendungen ihre Geschäfte anzukurbeln. Danach setzt jedes vierte Unternehmen bereits jetzt auf stärkere Kundenkontakte zur Produktverbesserung über das Web. 68 Prozent der befragten 406 Führungskräfte gaben an, dass Web 2.0 in den nächsten Jahren die größten Veränderungen im Dialog mit dem Kunden bewirken werde.

Keep reading →

Beliebtheit im Web 2.0 funktioniert nach eigenen Regeln

Einzigartigkeit ist wichtiger als Schönheit und Erfolg

Selbstinszenierung ist ein wichtiger Bestandteil von Internetcommunities wie YouTube oder MySpace, die man oft mit dem Begriff Web2.0 zusammenfasst. Wer auf YouTube besonders beliebt ist, wurde vergangene Woche festgestellt, als User die besten Videos des Jahres 2006 kürten. Dabei wurde deutlich, dass Beliebtheit und Berühmtheit im Netz nach anderen Regeln funktionieren, als im „echten Leben“, wie die Zeitung „Die Welt“ berichtet. Keep reading →