Apple, RIM und HTC – Gewinner im dritten Quartal 2008

Trotz der Finanzkrise wächst der weltweite Smartphone-Markt, allerdings deutlich langsamer als im Vorjahr. Waren es im dritten Quartal 2007 noch 16 Prozent Zuwachs, stieg der Absatz von Smartphones im dritten Quartal 2008 nach einer aktuellen Erhebung von Gartner nur noch um 11,5 Prozent. Das ist immerhin noch fast doppelt so hoch wie der Absatz von Handys insgesamt. Der stieg nur um 6 Prozent.

Insgesamt verkauften die Handyhersteller 36,5 Millionen Smartphones. 15,5 Millionen kamen von Nokia, das mit einem Marktanteil von 42,4 Prozent auch diesen Markt dominiert. Das Unternehmen verlor jedoch gegenüber dem Vorjahresquartal 3,1 Prozent. Research In Motion (RIM) belegt mit 16 Prozent Marktanteil und 5,8 Millionen verkaufter Blackberrys den zweiten Platz. Das Unternehmen wuchs über das Jahr um stattliche 82 Prozent.

Den dritten Platz hält Apple. Der iPhone-Hersteller verkaufte 4,7 Millionen Geräte, was einem Marktanteil von 13 Prozent entspricht. Das Unternehmen kann ein Wachstum von 327 Prozent seit dem 3. Quartal 2007 vorweisen. Grund ist der weltweite Start des iPhone 3G im Juli dieses Jahres. Das Vorgängermodell gab es nur in wenigen Ländern in Amerika und Europa.Den vierten und fünften Platz belegen HTC und Sharp mit 4,5 und 3,4 Prozent Marktanteil. HTC verkaufte 1,7 Millionen Smartphones, 25 Prozent mehr als im Vergleichsquartal im Vorjahr. Der Marktanteil von Sharp sank dagegen von 4,7 auf 3,4 Prozent, das Unternehmen konnte nur noch 1,2 Millionen Geräte absetzen.

Symbian ist mit 49 Prozent weiterhin das meistgenutzte Betriebssystem weltweit, gefolgt vom Blackberry OS. Die Zahl der verkauften Geräte mit einem mobilen Mac OS X überstieg im vergangenen Quartal erstmals die Zahl von Windows-Mobile-Smartphones. Der Anteil von Handys mit dem Microsoft-Betriebssystem sank über das Jahr um 3 Prozent, was nach Aussage von Gartner am Fehlen einer wettbewerbsfähigen Benutzeroberfläche liegt.

Quelle: http://www.areamobile.de


No Comments for “Apple, RIM und HTC – Gewinner im dritten Quartal 2008”

says:

Unglaublich was für eine Geldquelle die Smartphones sind, ich würde gerne so nen Riesen wie Apple besitzen…