adnetix.com optimiert Suchmaschinen-Ranking

Werbenetzwerk verbessert automatisch die Suchmaschinen-Position für 100 Branchen

Für Unternehmen wird es immer schwieriger, eine Top-Position bei Google & Co zu erlangen. Viele wichtige Keywords sind hart umkämpft, ständig kommen weitere Mitbewerber hinzu. Das neue Werbenetzwerk adnetix.com bringt Webseiten-Betreiber jetzt einen entscheidenden Schritt voran, indem es eine intelligente Verlinkung zwischen den beteiligten Seiten herstellt.

Das Netzwerk übersetzt das Expertenwissen über die wichtigsten Suchmaschinen in ein automatisiertes Wirkungsprinzip. Grundlage ist die Erkenntnis, dass eine Webseite umso höher gelistet wird, je mehr Links mit geeigneten Begriffen auf sie verweisen. Bei dieser so genannten Linkpopularität spielt auch das thematische Umfeld eine Rolle: Befindet sich ein Link auf einer Webseite, die zu der verlinkten Zielseite passt, ist dieser Verweis wirkungsvoller, als wenn er auf einer unpassenden Seite stehen würde.

Optimierung durch Kategorienwahl

Zur inhaltlichen Eingrenzung können die Teilnehmer von adnetix.com aus 100 Branchenkategorien auswählen, welche Webseiten für die Verlinkung vorrangig in Frage kommen. Ein automatisches System bestimmt dann geeignete Seiten, auf denen die Werbeanzeigen (Textlinks oder Banner) bevorzugt erscheinen. Als Spezialfall ist auch ein klassischer Linktausch möglich, üblicherweise gibt es aber keine gegenseitige Verlinkung, da dies einen weniger positiven Effekt bei den Suchmaschinen hat. Täglich kommen in dem Netzwerk neue, interessante Webseiten hinzu.

Kostenlose Nutzung möglich

Die Anmeldung und „Bronze“-Mitgliedschaft bei adnetix.com ist kostenlos. Dafür kann man alle Grundfunktionen nutzen. Für den vollen Leistungsumfang wird eine geringe Monatsgebühr berechnet. „Gold“-Mitglieder können eine unbegrenzte Zahl unterschiedlicher Werbeanzeigen einrichten und profitieren von Ranking-Report, Klickstatistik und Bulk-Import. Auf einer Blacklist lassen sich bis zu 1.000 Webseiten eintragen, mit denen keine Verlinkung gewünscht wird (Pressebox, Herford, 05.07.2006).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.