Flexibler E-Book-Reader in Farbe von Bridgstone

A4-Touch-Gerät und komplett biegbares Modell vorgestellt

bridgestone ebook-reader flexibel farbeDie japanische Bridgestone Corporation hat zwei neue E-Paper-Geräte vorgestellt, die als E-Book-Reader oder auch Informationsterminals zum Einsatz kommen könnten. Das größere der beiden Modelle wartet mit einem 13,1-Zoll-Touch-Display auf, das ein schnelles Blättern auch in farbigem Content verspricht. Der kompaktere eBook-Reader wiederum ist das laut Unternehmen erste vollständig flexible E-Paper-Gerät der Welt.

eBook-Reader in A4 und in Farbe

Das Display des größeren Modells entspricht mit seinen 13,1 Zoll einer A4-Seite. Die Darstellung von Inhalten kann mit 4.096 Farben erfolgen. Das elektronische Umblättern dauert dabei laut Unternehmen lediglich 0,8 Sekunden. Das ist weniger als halb so lange wie im Fall von Fujitsus Farb-E-Reader FLEPia bei nur 64 Farben. Der eBook-Reader wartet außerdem auf mit

  • Touch-Bedienung
  • integrierte Datenverarbeitungs- und Sicherheitsfunktionalitäten
  • Datenübertragung mittels Mobiltelefon

Der eBook-Reader soll ab Frühjahr 2010 von Mitarbeitern der in Osaka beiheimateten Kansai Urban Banking Corporation als Informationssystem getestet werden.

eBook-Reader rundum flexibel
Von Bridgestone ebenfalls vorgestellt wurde ein nur 5,8 Millimeter dicker eBook-Reader mit 10,7-Zoll-Dipslay, bei dem laut Unternehmen alle Teile flexibel sind – vom E-Paper über das Touch-Panel bis hin zur elektronischen Leiterplatte. Damit handele es sich um das erste derart flexible  eBook-Reader-Gerät der Welt.

Dazu, wann genau das hochflexible Modell vom Prototypen zum Messenprodukt werden soll, gibt es von Bridgestone noch keine Details. Jedenfalls soll es ebenso wie das A4-Gerät ab heute, Mittwoch, im Rahmen der Flachpanel-Fachmesse FDP International 2009 in Yokohama vorgeführt werden.


3 Comments for “Flexibler E-Book-Reader in Farbe von Bridgstone”

says:

Ich bin auch als Webdesigner viel unterwegs und möchte Ebooks auf langen Fahrten nicht mehr missen. Trotz IPad und vielen anderen Alternativen die mitlerweile auf dem Markt erhältlich sind bleibe ich meinem Sony Reader in der Pocket Edition treu. Von der Liquid Powder Technologie hab ich schon mehrfach gehört, nur leider noch nicht live im Einsatz gesehen. Haben es die Geräte in den Handel geschafft? Grüsse, HP

says:

Hallo zusammen,
bin seit einiger Zeit begeisterter Ebook Reader und hab inzwischen endlich auch einen schönen Ebook Reader von Amzon gekauft. Das ist so anders als wenn man die Ebooks lästig am PC lesen muss, das macht einfach Spaß. Den Reader nehme ich sogar mit ins bett. Der ist so leicht da macht das richtig Spaß. Ich kann nur jedem empfehlen sich einen zu kaufen. Aber vorsicht! Bitte nicht den Nächstbesten, sondern ein gutes Model, denn die Qualitätsunterschiede merkt man doch sehr und tun den Augen gar nicht gut.

says:

Kennt jemand einen Erscheinungstermin eines E-Book Readers in Farbe.
Kann es nicht mehr erwarten meine PDFs und Bilder in Farbe zu betrachten.

Im Augenblick benutze ich das Kindle DX aber das ist leider nicht in Farbe .. wäre also Prima wenn jemand mehr weiss über eventuelle Veröffentlichungstermine und Fabrikate …

Als Webdesigner könnte ich das gut gebrauchen um auch Unterwegs Bilder zu sortieren und Arbeiten vorzubereiten.