iPhone teurer als ein Auto

Testbericht: Apple iPhone vs. Toyota Aygo

Ein Apple iPhone ist ein teures Spielzeug. Meine Frau überlegt sich gerade, ob sie sich ein iPhone oder ein androidfähiges Mobiltelefon zulegen soll. Daher wollte ich einfach mal ein paar Fakten zusammentragen, wieso der Kauf eines iPhone ziemlicher Unsinn ist. Grundsätzlich habe ich nichts gegen das iPhone und gefällt mir auch recht gut, aber mir erscheint das Gerät etwas zu kostspielig. Aus diesem Grunde habe ich mir mal den Spaß erlaubt und vergleiche die Gesamtkosten innerhalb von zwei Jahren zwischen einem Apple iPhone und einem Toyota Aygo:

Ich werde im nachstehenden Fachbeitrag eindeutig beweisen, dass der Kauf eines Apple iPhone ziemlicher Unfug ist. Nach dem Bekanntwerden aller Fakten fällt die Entscheidung zugunsten des Toyota Aygo's aus und gegen das iPhone. Lesen tatsächlich alle Handykäufer diesen Testbericht zwischen iPhone und Aygo, dann prophezei ich, brechen die Verkaufszahlen des iPhone vermutlich um 50 % ein, die Verkäufe des Aygo legen dramatisch um mindestens 30 % zu. Apple muss entweder Kurzarbeit anmelden oder das iPhone zum halben Preis anbieten. Gleichzeitig muss Toyota Sonderschichten fahren, um der gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden. Aber kommen wir erst einmal zu den relevanten Tatsachen unseres Testberichts:

Apple iPhone

Apple iPhone 4T-Mobile bietet das Handy inkl. Internet-Flatrate und 120 Inklusivminuten zum Preis von 39,95 € bis 99,95 € mtl. an. Das iPhone 4 mit 16 GB kostet im billigsten Tarif zusätzlich 199,95 €. Ähnliche Angebote gibt es ebenso von O2, E-Plus bzw. Vodafone. Alles inklusive betrachtet belaufen sich in 2 Jahren die Gesamtkosten für die iPhone-Nutzung auf ganze 1.159 €.

  • 960 x 640 Auflösung
  • FaceTime Videotelefonie
  • 5 Megapixel Kamera
  • HD Videoaufnahme
  • Multi-Touch Display
  • Gewicht: 137 g

Fazit: Rein rechnerisch betrachtet kostet ein Apple iPhone pro Kilogramm sage und schreibe 8.459,85 EUR.

Toyota Aygo

Toyota AygoIm Vergleich dazu erhält man einen Toyota zu folgenden Konditionen: Der Toyota AYGO 1.0 3-Türer kostet uns im Laden rund 8.990 € Anschaffungskosten. Rechnen wir dazu noch Fahrzeugsteuern und Benzinkosten für 20.000 km in 24 Monaten fallen Zusatzkosten von rund 1.500 € an (1,50 € pro Liter Super Benzin). Gesamtkosten für 2 Jahre Betriebszeit eines Toyota Aygo: 10.490 € inklusive Benzin und Steuer.

  • Höchstgeschwindigkeit 157 km/h
  • Motorleistung 68 PS bei 6000 upm
  • 5-Gang-Schaltgetriebe
  • Hubraum 998 ccm
  • Verbrauch kombiniert 4,6 l/100 km
  • Gewicht: ca. 900 kg

Fazit: Rein rechnerisch betrachtet kostet ein Toyota Aygo rund "nur" 11,66 EUR pro Kilogramm.

Interview

Im folgenden lesen Sie ein Interview zwischen einem iPhone Befürworter und einem iPhone Hasser. In diesem Gespräch werden einige Kaufargumente deutlich:

iPhone Befürworter: Mit einem iPhone kann ich telefonieren, facebooken, twittern und mit vielen gleichzeitig kommunizieren!Facebook Gefällt mir Button
Aygo Befürworter: Mit einem Aygo fahre ich zu Parties und in Discotheken. Dort treffe ich live andere Menschen. Die Gefühle und Emotionen, die ich dort beim Tanzen, Küssen und Reden sammle, sind ziemlich real. Auf alle Fälle viel gehaltvoller als ein "Gefällt mir" Klick bei  Facebook.

iPhone Befürworter: Mit einem iPhone kann ich shoppen und Preise vergleichen!Wall-E
Aygo Befürworter: Mit einem Aygo kann ich direkt zum einkaufen fahren, Produkte begutachten, die gekauften Artikel sofort mitnehmen und alles nach Hause transportieren. Zudem bin ich in Bewegung und liege nicht faul auf der Couch herum. Was passiert, wenn man alles von zuhause aus macht, sieht man eindrucksvoll im Film "Wall-E – Der Letzte räumt die Erde auf". So will doch wohl niemand aussehen oder?

iPhone Befürworter: Mit einem iPhone kann ich Musik hören!TomTom Navigationssystem Aygo Connect
Aygo Befürworter: Mit einem Aygo habe ich bei Zahlung eines kleinen Aufpreises eine komplette Soundanlage mit einem Navigationssystem. Der Aygo bietet  ein Audiosystem mit CD-Player, RDS-Radio und externem Audioeingang (AUX). Außerdem beinhaltet der Toyota das Multimedia- und Navigationssystem "Connect" mit einer herausnehmbaren TomTom-Navigationseinheit.

iPhone Befürworter: Mit einem iPhone kann ich fotografieren!BahnCard 25
Aygo Befürworter: Mit einem Aygo komme ich bequem zu den schönsten Locations und kann sogar noch ein paar Freunde mitnehmen zum Spaß haben. Oder haben Sie schon mal mit einem iPhone versucht eine Bahncard oder ein Busticket zu kaufen, um das Schloß Neuschwanstein zu besichtigen und dort Fotos zu machen.

Gesamtfazit

Ein Apple iPhone zu kaufen ist ziemlicher Quatsch. Mit einem Auto besitzt man sicherlich das sinnvollere Produkt, denn es kann mich überall hinbringen, schwere Lasten transportieren, mich zu Freunden bringen, in den Urlaub fahren uvm. Jeder iPhone Inhaber wird allein durch den Besitz des Handys allmählich dick, faul und unbeliebt. Dazu kommt noch der exorbitante Preisunterschied. Mit 11,66 €/kg ist der Toyota Aygo wesentlich preiswerter als ein Apple iPhone, welches mit fast 8.500 €/kg zu Buche schlägt. Die schlagkräftigen Argumente sprechen eindeutig für den Toyota Aygo. Also mal ehrlich, wer will sich da allen Ernstes noch ein Apple iPhone kaufen?


10 Comments for “iPhone teurer als ein Auto”

says:

Ist ein Apple iPhone teurer als ein Toyota Aygo?…

Ein Testbericht zwischen einem Apple iPhone und einem Toyota Aygo bringt es ans Tageslicht. Der Kaufpreis für ein iPhone ist teurer als ein Auto. Bislang unveröffentliches Zahlenmaterial beweist es: Folglich rechnet Apple mit 50% Umsatzeinbußen und Toy…

says:

Aufs Kilo gerechnet 🙂 Nein ernsthaft, sehr witziger Artikel. Wobei die CO2 Bilanz des IPhones besser ausschauen wird als die des Toyotas.

says:

Ich habe einen ernsthaften Artikel erwartet – Schade. Interessant wäre vielleicht der Vergleich eines "Kleinwagens über 10 Jahre" gegen "5 iPhones á 24 Monate Vertragslaufzeit" auf einer etwas sachlicheren Ebene 😉
Persönlich sehe ich den iPhone-Hype vorüber ziehen. Andere Anbieter haben längst aufgeholt und Apple fehlen offensichtlich innovative Ideen. Das iPhone ist schon länger nichts besonderes mehr.

says:

Oh, ja doch inzwischen hab ich mich doch für das Samsung Galaxy S2 mit Android gekauft und bin voll von diesem begeistert..

says:

Hehe, 1a Artikel. Gefällt mir 🙂
@Martin
[quote]Wobei die CO2 Bilanz des IPhones besser …[/quote]
Vielleicht sollte man noch den ökologischen Preis berechnen, wieviel Natur (wg. Rohstoffabbau) vernichtet wird. Galileo hatte diesbezüglich mal einen interessanten Bericht vor einiger Zeit im Bezug auf Herstellungskosten von Handys. Ich würde mich auf einen weiteren Bericht dieser Art freuen. 🙂
 
Viele Grüße
Michael

says:

oh, das mit den Rohstoffen wäre in der Tat sehr interessant. Gerade ich bin ja so ein Natur-Fan und dann sitz ich hier am NB, Smartphone und fahr Auto.. ts, ts. ts

says:

Wenn man an die Größenverhätlnisse und Funktionalität beider Gegenstände denkt, dann ist das wirklich mehr als erschreckend!

says:

Neben der Anschaffung der Geräte kosten Apps und permentes Internet natürlich auch noch seinen monatlichen Obolus, dass darf man dabei auch nicht vergessen.