Chrome OS im Praxistest bei Dell

Google Betriebssystem läuft bereits auf Mini 10v-Netbook

Dell hat eine adaptierte Version von Googles Betriebssystem Chrome OS samt entsprechenden Treibern http://linux.dell.com/files/cto veröffentlicht. Obwohl der amerikanische Computerhersteller nicht zu den offiziellen Entwicklungspartnern von Google zählt, lässt sich mit der optimierten Software bereits das Netbookmodell Mini 10v betreiben.

Experimentalstadium

Doug Anson, Technologie-Stratege bei Dell, hat im Dell-Forum jedoch betont, dass diese Variante von Chrome OS nicht viel mehr als ein "Experiment" darstellt. Das System funktioniere zwar, sei aber weder stabil noch ausführlich getestet worden.

Laut Blog-Eintrag traten…

im Falle von Internetverbindungen über Kabel kaum Probleme auf. Im Gegensatz dazu machten andere Hardware-Komponenten wie etwa der WLAN-Chip von Broadcom mehr Schwierigkeiten. Laut Anson seien fünf bis zehn Minuten nötig gewesen, um eine Verbindung über WLAN aufzubauen.

Es überrascht auch nicht, dass Chrome OS laut Ansons Beschreibung ohne Internetverbindung uninteressant erscheint, handelt es sich doch um ein auf Webapplikationen beruhendes Konzept. Diese werden zur Gänze im Browser ausgeführt. Die Installation und Ausführung von nativen Applikationen ist hingegen nicht möglich.

Schnelles Booten bereits Realität

In puncto Bootzeiten ließen sich Googles hehre Vorgaben zwar noch nicht zur Gänze realisieren, die ausgegebenen sieben Sekunden sind jedoch Ansons Angaben zufolge nur um fünf Sekunden verfehlt worden.

Google hatte vor Kurzem erste Details zu Chrome OS vorgestellt. Der Internetprimus verfolgt zudem die Absicht, bereits vor Weihnachten 2010 erste Geräte auf den Markt zu bringen, die auf Basis des Linux-basierten Chrome OS laufen.


No Comments for “Chrome OS im Praxistest bei Dell”