Template – Grunge-Look auf Ihrer Website

Grunge-Look ist wieder in – Back to the basics?

Kürzlich las ich in der neuesten Zeitschrift Internet-Magazin einen Artikel über "Dreckige Webseiten", Wie bitte dachte ich zu erst, was Frau auch als erstes denkt.. ;-) Dann las ich den Einleitungstext zum Internet-Magazin-Artikel weiter. Ah, jetzt verstand ich die zweideutige Headline: Webdesign mit Kaffeerändern, geschmierten Notizzetteln, Schmutzflecken und vergilbten Fotos. Hatten wir das nicht schon mal?

g unge look david siegel
Kram, kram in meinen uralten Webdesign-Büchern. Tatsächlich fand ich aus aus dem Jahre 1998 das Buch von Markt+Technik "Web Site Design – Killer Web Sites" von David Siegel, in dem David Siegel dieses Grunge-Design vorstellte. Er hatte damals schon von Metaphern für Webdesign gesprochen, waren nur noch nicht so ausgereift wie heute. Denn die Umsetzung der Websites lief zu diesen Zeiten alles nur auf Tabellen und HTML hinaus. Auch das Feedback-Formular, Fotogalerien usw. Ist echt witzig den HTML-Code zu lesen, den David Siegel im Buch als Beispiele angegeben hatte.

Zurück zum Grunge-Design. Heute sind wir um einige Schritte weiter, erstens was den Code angeht (statische Seiten werden immer weniger), zweitens bessere Bildbearbeitungssoftware und drittens auch die gestiegene Kundenvorstellung. Wir werden alle ansprochsvoller, wollen Neues sehen, nicht nur Seiten öffnen und lesen, sondern ein Lebensgefühl damit erfahren/erleben. Geändert zum damaligen Grunge-Design hat sich vorallem der Hintergrund. Er sollte heute möglichst unregelmäßig sein. Eine Holzstruktur ist sehr passend, marmorierte Texturen, abgeblätterter Putz oder dergleichen. Oder gstalten Sie einen Hintergrund, der aussieht wie eine Schreibtischunterlage.

grunge look cafe rouge

Viele Vorlagen scannen Sie selbst ein, wie Kaffeerand, Haftnotizzettel, Büroklammern usw. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Möchten Sie jedoch Zeit sparen, dann gibt es tolle Weblinks zum Thema Grunge-Look.

 

Sammlung Photoshop-Tutorials zu Grunge

Texturen und Wallpapers im Grunge-Look

devianArt – sehr umfangreiche Textur-Sammlung
Urban Dirty – Grunge-Schmutz von US-Großstädten
Texturking – viel Dreck, rostige und schmierige Vorlagen für Grunge-Look
flickr – Bilderdienst mit Grunge-Vorlagen

Buttons und Navigationen im Grunge-Look
dryicons – Icons mal ganz grungy
customize – RSS-Feed-Buttons mit Grunge-Look
 

Schriften-Sammlung im Grunge-Look
myfont
outlawdesignblog

Zu guter Letzt: Dieses Buch kostete damals 79,99 DM


No Comments for “Template – Grunge-Look auf Ihrer Website”

says:

der grunge-look ist in, wenn er zur website selbst passt, zb. zu einem internationalen festival für progressive kunst. mit dem grunge look der jedes jahr etwas variiert wird, und der website ein anderes aussehen verleiht, konnten wir als webdesign agentur auch schon zahlreiche kreativpreise erringen. mut im webdesign ist durchaus gefragt. hier die links zu den design variationen: http://www.steirischerherbst.at/2010/

says:

Der Begriff war mir auch neu.
Danke für die Links, die sind super, außer: customize.org/icons/55872 den gibt`s nicht mehr.

says:

Guter Beitrag. Der Begriff Grunge-Look in diesem Zusammenhang ist für mich neu, aber cool. Die geschleckte Cyberwelt bekommt so eine Touch von "Realität", für viele mischt sich das ja eh schon ziemlich ;-)