Windows 8 ein PC-Flop?

System bootet nicht zum Desktop – zwingt zum Kachel-Startbildschirm

Windows 8 ein PC-Flop Titelbild

Der neue Kachel-Startbildschirm von Windows 8 ist für User offenbar unvermeidlich. Mit der in der vorigen Woche fertiggestellten finalen RTM-Version (Release-to-Manufacturing), die bereits im Internet aufgetaucht ist, ist es nicht mehr möglich, mit Tricks direkt zum Desktop zu booten. Das berichtet Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley auf ZDNet. Hoffnungen, dass zumindest Unternehmenskunden ein klassischeres Windows-Erlebnis wiederfährt, scheinen zerschlagen.

Keine Tricks, auch für Hacker nicht?

In bisherigen Vorab-Versionen von Windows 8 war es stets möglich, mit passenden Shortcuts dafür zu sorgen, dass User nach dem Login direkt auf dem klassischen Desktop landen. Eben diesen kleinen Trick hat Microsoft in der RTM-Version des neuen Betriebssystems nun unterbunden.Selbst Systemadministratoren haben anscheinend nicht wie erhofft die Möglichkeit, mittels Gruppenregeln für einen Start direkt zum Desktop zu sorgen – am neuen Kachel-Interface, das dank Rechtsstreit mit der Metro AG momentan namenlos ist, führt somit offenbar kein Weg mehr vorbei. Erweist sich das als zutreffend, dürfte Microsoft mit dieser Entscheidung gerade im Unternehmens-Bereich nicht unbedingt auf Gegenliebe stoßen.

Kritiker fühlen sich bestärkt

Einer Umfrage von TechRepublic zufolge sind viele IT-Profis der Ansicht, dass Windows 8 zu sehr auf Tablets abzielt und den Business-Desktop vergisst – ein Punkt, den im Juli auch Gartner-Analyst Gunnar Berger kritisiert hat. IDC hatte schon im Dezember davon gesprochen, dass Windows 8 ein PC-Flop werden dürfte. Ein Kachel-Zwang dürfte Kritiker bestärken. (quelle: presstext.com)


3 Comments for “Windows 8 ein PC-Flop?”

says:

hey cool, danke für die ausführlichen Infos, darin sind sehr gute positive Argumente, die dafür sprechen. Sorry, ich hab es auch noch nicht selbst ausprobiert, muss ich zu meiner Schande gestehen. Ich verschließe mich auch nicht gerne, nur hab ich so meine Bedenken. Viele User werden einfach ihre Schwierigkeiten haben .. 65+ hihihi. Vielleicht sollten diese jetzt ein Notebook/PC kaufen, der noch Win7 beinhaltet aber auch einen Gutschein enthält für Win8. Dann haben Sie selbst die Wahl.
Ein schnelles Switchen zwischen beiden Oberflächen macht für mich auf jeden Fall mehr Sinn.. denn aufm Notebook find ich eine Bedienung einfach besser per Maus und Tastatur, zudem gibt es immer noch sehr viele NB ohne Touchscreen. Da hast du ja Glück ;-)

LG Susan

says:

Ich finde es wirklich schräg, wie viele Leute gegen die neue Oberfläche von Windows 8 unken, nur weil sie anders ist, als der Desktop. Seht Ihr denn die Möglichkeiten von Windows 8 nicht? Ich habe die RTM Version von Windows 8 auf meinem Fujitsu T580 laufen und bin begeistert!

+ Bis auf UMTS wurden alle relevanten Gerätschaften in meinem Touchbook sofort erkannt! (Webcam, Bildschirm, Touchfunktion, Grafikchip, Sound, LAN, WLAN, Bluetooth, Fingerprint Device und Helligkeitssensor!) Keine zwingende Treiberinstallation bei einem Notebook? Beeindruckend!

+ Die Suchfunktion ist dramatisch verbessert und lässt jetzt wählen, wonach man eigentlich sucht. (Programm, Einstellung, Nachricht, Kontakt, Bild, Dokument, und und und…)

+ Geniale integrierung von sozialen Netzen. Facebook, google, Windows Live Messenger, etc. wie aus einem guss! Alles ist von einer einzigen Oberfläche aus steuerbar.

+ eine sehr gut (wenn auch nicht perfekt) per Gesten steuerbare Oberfläche, die endlich auch auf Bildschirmen mit geringer Auflösung wunderbar zu steuern ist.

+ Endlich eine UI, bei der man über gesten ohne viel Gesuche die gewünschte, offene App nach vorne holt! Ich ärgere mich jedes Mal, wenn ich ein Programm nutzen muss, dass es noch nicht als App-Alternative gibt!

Sicher gibt es auch Dinge zu bemängeln.

– Die Steuerung über die Maus ist ein wenig hakelig und könnte durch das Einbinden von Gesten, wie man sie von der Touchsteuerung her kennt, deutlich vereinfacht werden.

– Die Onscreen Tastatur taucht noch nicht ganz verlässlich auf, doch Das dürfte ein lösbares Problem sein.

– Fingerprint Devices werden erkannt, aber können nicht zur Anmeldung genutzt werden. Dabei gibt es schon Bilderpuzzle und Pins als Alternativen zum Passwort!

Aber hey, welches Betriebssystem ist schon perfekt! Ich verschließe meine Augen nicht vor den Problemen die Windows 8 wirklich hat, sehe aber auch eine Menge Potential! Macht nach der Enttäuschung, dass die Desktop Oberfläche nicht mehr der Mittelpunkt der Welt ist, die Scheuklappen wieder auf! Selbst, wenn ihr nach einer Eingewöhnungsphase mit offenen Augen noch immer den Desktop BRAUCHT: Was ist denn so schlimm daran, wenn man einen Klick machen muss, um auf die alte Desktop Oberfläche zu gelangen? Die neue Suchfunktion lässt euch auf quasi ALLE Systemeinstellungen zugreifen, die ihr von Windows 7 her noch kennt.

Windows 8 nur deshalb zu verteufeln, weil es mit neuen Ideen daher kommt, ist meiner Meinung nach dumm und voreilig, zumal ich mir vorstellen kann, dass vielnutzer von Mobilen Endgeräten sich mit der Steuerung von Windows 8 viel leichter zurecht finden können. Wenn mal wirklich professionelle Anwendungen auf der Modern Oberfläche basierend programmiert werden; wer weiß, wie viel leichter es auf mittlere Sicht für die Admins wird, „den doofen Nixpeilern von Mitarbeitern“ (das soll ein Zitat eines Admins sein ^^) die Steuerung zu erklären?

says:

Alsoich bin schon sehr gespannt auf die 8er VErsion. Da sind einige Features angekündigt die es wirklich in sich haben. Aber ob es dann auch wirklich so wird ist ja immer die Frage :)