iPhone als Naturführer – Software erkennt Pflanzen und Tiere

Columbia (pte/11.05.2009/06:00) – Wenn es nach den Forschern der National Science Foundation geht, soll in Zukunft niemand mehr auf sperrige Sachbücher angewiesen sein, um im Wald zum Beispiel einen bestimmten Baum zu identifizieren. Anhand der Form der Blätter soll schon bald ein Smartphone erkennen können, um welche Pflanze es sich handelt. „Wir glauben, dass ein Blatt genug Information bietet, um eine Spezies zu identifizieren“, so W. John Kress, einer der Forscher, gegenüber der New York Times. „Unsere Gehirne können sich nicht alle unterschiedlichen Charakteristika merken, aber ein Computer kann das.“

Das Programm wurde bereits erfolgreich auf dem iPhone und anderen mobilen Geräten gestestet. Doch die Erkennung von Bäumen soll nur der Anfang sein. Künftig soll man per Smartphone auch andere Pflanzen, aber auch Tierlaute wie Vogelgesang erkennen können. Mögliche Anwendungsgebiete sehen die Forscher sowohl in der Wissenschaft als auch beim privaten Ausflug in die Natur.

Anhand des Fotos eines Blattes zeigt das Programm…

im Moment fünf bis zehn mögliche Ergebnisse an. Bislang beschränkt sich die Bibliothek des Programms jedoch auf den Nordwesten der USA. Für andere Gebiete müssten auch zusätzliche Bibliotheken eingespielt werden. Derweil ist das Programm für die Öffentlichkeit noch nicht erhältlich, für die Zukunft ist das jedoch fix eingeplant. Neben dem iPhone sollen auch die Google-, Nokia- und Microsoft-Plattformen bedient werden.

Auf etwas anderem Gebiet setzen Forscher in Tampa Bay übrigens ähnliche Software ein. Sie haben ein Programm erfunden, das Delphine anhand eines Fotos der Rückenflosse identifiziert. Die Software, die das Bewusstsein für den Schutz der Delfine steigern soll, steht unter http://code.google.com/p/darwin-ec zum freien Download.


1 Comment for “iPhone als Naturführer – Software erkennt Pflanzen und Tiere”

says:

Ich hab das App auch schon seit einiger Zeit auf meinem iPhone. Kann ich echt nur jedem empfehlen. :)