MyToys Umsätze sinken – Kleine Händler holen auf

Zahlungsarten ShopbetreiberAmazon, Otto und Zalando sind immer noch die Löwen unter den „Großen“. Amazon wächst zudem stets weiter. Was mich nicht wundert. Doch die kleinen OnlineShops holen inzwischen auf. Das überrascht mich nicht. Persönlich versuche ich seit einiger Zeit verstärkt auf anderen Onlineshops zu bestellen und nicht mehr so oft über Amazon. Genauso ergeht es mir mit MyToys. Meine Bestellungen und Interesse an MyToys nahm kontinuierlich ab, bzw. bestelle dort gar nicht mehr. Grund sind die zu langen Lieferzeiten (teilweise bis zu einer Woche – wuahhh!) und jeder Kauf ist mit Versandkosten verbunden. Sogar einen Mindestbestellwert von 15 EUR werden berechnet. Für mich persönlich ein NoGo für Onlinebestellungen. Wenn ich schon mal ein Schnäppchen dort finde und das Produkt für ein kleines Geschenk nur 10 EUR kosten soll, dann kann ich es dort gar nicht bestellen. Eindeutig für heutige eCommerce-Verhältnisse nicht mehr machbar. Daher überrascht mich der Verlust den MyToys verzeichnet überhaupt nicht.

ECommerce-Studie von iBusiness zeigt die Gewinner und Verlierer übersichtlich

ECommerce-Studie: Diese OnlineShops wachsen am kräftigsten


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.