666.at – Zifferndomains erweisen sich als Ladenhüter

666.at – begehrteste Adresse mit 100 Anträgen

Seit knapp einem Tag gibt es in der österreichischen Internetzone reine Zifferndomains. Gestern, Dienstag, startete die öffentliche Registrierung, der erwartete große Ansturm ist jedoch ausgeblieben. So wurden bis Dienstag abend lediglich 4.000 Anträge eingebracht. Diese führten zur gültigen Registrierung von knapp tausend Domains. Von Seiten der österreichischen Domainverwaltung nic.at ging man vor dem Startschuß noch von mindestens 10.000 Anträgen aus. "Wir waren auch überrascht, dass es deutlich weniger Anträge waren, als wir erwartet haben", meint nic.at-Geschäftsführer Richard Wein im Gespräch mit pressetext.

Trotz des verhaltenen Interesses bleibt Wein optimistisch: "Der Bedarf an Zifferndomains ist am Markt vorhanden. In der nächsten Woche rechnen wir noch mit verstärktem Aufkommen und einer regen Nachfrage nach den neuen Zifferndomains." Den Grund für die Fehleinschätzung sieht Wein im Ausbleiben von großen Brocken wie Postleitzahlen: "Wir haben mit einer starken Nachfrage nach Postleitzahlen gerechent. Diesbezügliche Anfragen sind jedoch ausgeblieben." Als erste Zifferndomain wurde 321.at registriert, die begehrteste Domain war 666.at mit knapp 100 Anträgen gefolgt von 123.at mit 90 Anträgen und 777.at mit 73 Anträgen. "Wir haben einen Run auf bekannte Nummern, vor allem auch Modellbezeichnungen für Automobile erlebt", so Wein. Der erste Ansturm fand, wie erwartet, in den ersten Minuten statt. In dieser Zeit langten über 2.000 Anträge bei nic.at ein. Aufgrund eines technischen Problems musste die Abarbeitung der Anträge kurz vor 16 Uhr unterbrochen werden. "Wir hatten einen Softwarefehler bei der Bearbeitung und mussten die Abarbeitung zur Behebung des Problems kurz aussetzen", erklärte Wein. Um 17 Uhr wurde der Regelbetrieb jedoch wieder aufgenommen und alle Domains nach der Reihenfolge des Einlangens vergeben (nic.at, Salzburg, 20.09.2006).


No Comments for “666.at – Zifferndomains erweisen sich als Ladenhüter”

says:

Da haben wir es wieder, diese ganzen Satansjünger im Internet ;) Aus Sicht von einem Keyword macht das wohl noch Sinn mit 666, aber der ganze rest? Irgendwo albern…