Rezension – Social Media Bücher Teil 5

Bücher sind eine Bereicherung für alle

Egal ob privat, beruflich oder für Schule/Uni. Nur lesen muss man diese und auch verstehen. Manche Bücher gehen in die Tiefe zu einem Thema und manche Bücher sind meines Erachtens reine Zeitverschwendung, da sie nur die Oberfläche ankratzen. Aber wie erkennt man ein gutes Buch vorab? Ist es das Cover, das Papier oder das Gefühl, wenn man es in der Hand hält? Erfährt ein Leser genug über das Inhaltsverzeichnis? Ist es das gut gemachte Layout mit tollen bunten Bildern? Oder gar der Geruch? Sagt mir der Preis: "Hey, das ist teuer, da muss einiges drinnen stehen." Kenn ich den Autor und habe evtl. schon einmal ein Buch von jenem Buchautor gelesen? Im Zeitalter von Social-Media ist auf jeden Fall auch die Bewertung eines anderen Lesers zu einem Buch besonders wichtig. Heute im Zeitalter von Web 2.0 informiert man sich  vorab im Netz, auf amazon, Blogs usw über Produkte und man gibt seine eigene Erfahrung/Meinung weiter.

Sage und schreibe 98 % aller …

Internetnutzer (lt. Studie AGOF), das sind ca. 48 Mio Menschen, informierten sich schon mal über ein Produkt im Netz und satte 75 % der Käufer (lt. Marktforschung von Harris Interactive)  ließen sich durch eine Bewertung zum Kauf eines Elektroproduktes beeinflussen. Daran erkennt man die Reichweite und den Einfluss durch Social-Media auf Kaufentscheidungen. 

Zum Inhalt vom Social-Media-Buch "Social Media Marketing – Erfolgreiche Strategien für Sie und Ihr Unternehmen"

Das Buch "Social Media Marketing – Erfolgreiche Strategien für Sie und Ihr Unternehmen" von Dorothea Heymann-Reder setzt genau an diesem Punkt an. Sie zeigt hervorragend schon zu Beginn des Buches mit dem Kapitel "Die Grundlagen" worauf es ankommt bei Social-Media. Mit Fragen, wie "Welche Fehler werden in Social Media gemacht?", "Wie werden Sie mit Social Media erfolgreich?" oder "Was sind Stärken von Social Media Marketing?"erhält der Leser in übersichtlicher und leicht verständlicher Form pass genaue Antworten. Leider ist der Teil zur Erfolgsmessung etwas mager ausgefallen. Gerade 10 Seiten sind gefüllt mit einer Liste über kostenlosen Tools, wie Google-Alerts, Technorati oder Twitter Search. Ein Zuckerl in diesem Kapitel ist die kurze Beschreibung über "Kennziffern für Social Media Marketing definieren".

 

Gesamtwertung (6 von 6 gummibaerle)





6.0 von 6 gummibaerle


auf Basis von 2 Buchrezensionen / 2 Autorenbewertungen

Fazit zum Social-Media-Buch: Social Media Marketing – Erfolgreiche Strategien für Sie und Ihr Unternehmen"

Mit der Lektüre dieses Buches konnte ich mein Wissen, das ich aus den bisherigen Büchern sammeln konnte, noch stärker bereichern. Durch die vielen Praxis-Tipps ist für mich Social Media nun noch besser nachzuvollziehen. Sie gibt mit ihren Vorschlägen, Ideen und Aufforderungen einen letzten Kick:  "Fange an mit …." , "Sei aktuell mit…", "Sei interessant durch …" Das Buch verschwendet keine Zeile und daher ist der Preis von 29,80 EUR mit seinen 260 Seiten voll und ganz gerechtfertigt. Ich bin ein Fan von Praxis-Handbüchern, die nicht nur erklären was etwas ist, sondern wo und wie ich etwas schrauben muss. Daher gebe ich volle 6 Gummibaerle. 

In den nächsten Tagen erscheint Teil 6 Rezension SocialMedia Bücher: "Social Media Marketing: Strategien für Twitter, Facebook & Co" von Tamar Weinberg

Wie schon gesagt in meinem Einführungspost zu dieser Rezensionsreihe für Social-Media-Bücher, bin ich eine kritische Buchleserin. 😉


3 Comments for “Rezension – Social Media Bücher Teil 5”

says:

Die beste Idee ein gutes Buch zu finden sind sicherlich auch Literaturempfehlungen von Personen, die man persönlich kennt (Lehrer, Professoren, Arbeitskollegen, Nachbarn). Bei Bewertungen im Internet besteht immer die Gefahr, dass die Kundenrezensionen schlecht verfasst oder auch leider schlichtweg gefälscht sind. Aber das größere Problem ist, dass viele Verfasser eine einseitige Sichtweise auf das Produkt haben und auch nur diese posten. Denn wer will denn schon eine ausführliche Bewertung schreiben, wenn er davon keinen Mehrwert hat. Zugegeben, es gibt auch öfter mal richtig gute Bewertungen mit denen man etwas anfangen kann. Aber das ist, nach meiner Erfahrung, leider die Ausnahme.
Meistens lese ich auch die Bewertungen im Internet, aber gerade bei Büchern. vor allem Fachbücher, mache ich mir mein eigenes Bild indem ich in der Bibliothek das Buch querlese und mich dann entscheide.

says:

 

das kennen wir auch persönlich mit einem unserer Bücher. Dazu wurde sogar mal von der Konkurrenz auf amazon uns eine schlechte Bewertung vergeben, nur um deren Buchabsatz zu erhöhen. Ich mache mir eher vorab eine Gesamtbild von Bewertungen und bin dann auch lieber beim Schmöckern in einer Buchhandlung vor Ort. Doch leider gibt es auch Bücher, die sich nach dem Durchblättern/Querlesen im Nachhinein als doch nicht so "gehaltvoll" erweisen.